Bilder sind gemalte Bewegungen der Seele

"Eine Annäherung an die Welt des Kindes erfordert Empathie, die Wertschätzung der Wahrnehmung und Gefühle der Kinder sowie ein Interesse daran, die Sicht der Kinder auf ihre Welt zu verstehen"

Das Malen ist eine symbolische Sprache, bei der die Kinder nicht hörbar,

aber sichtbar sprechen und von sich berichten.

 Erfahrungen und Erlebnisse prägen das Leben der Kinder. Oftmals können sie ihre Ängste, Enttäuschungen, Wut und Trauer nicht gut einordnen und ausdrücken. Das Malen hilft ihnen Erlebtes zu verarbeiten, sich zu orientieren, zentrieren und eine neue Sichtweise zu bekommen. Sie schöpfen dadurch Kraft und Vertrauen.

Malen unterstützt die persönliche Entwicklung und wirkt ausgleichend. Es fördert die Feinmotorik und die Ausdauer. Das Selbstwertgefühlt der Kinder kann gestärkt und die Achtsamkeit verfeinert werden. Ängstlichen Kindern hilft es  Selbstvertrauen zu finden und aktiven Kindern ihre Energie umzusetzen. Gleichzeitig können die Kinder ohne Leistungsdruck ihre Kreativität entfalten.

Maltherapie hilft bei:

Verhaltensschwierigkeiten, Lernstörungen, Abschied und Trauer, Pubertätskrisen, Langzeiterkrankungen, Ängste, depressive Verstimmungen, Selbstfindungsprozesse

Vorteile für Ihr Kind

fördert innere Ruhe

 fördert Konzentration

stärkt Selbstsicherheit

verarbeitet Vergangenes

aktiviert die Selbstheilungskräfte

stärkt das Selbstvertrauen

entfaltet die Kreativität

löst Blockaden und Glaubenssätze

 

Den Newsletter kann man jederzeit abbestellen.